Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

23.09.2004, Claudia Böhm robotron*SAB Anwendungsentwicklung mit dem Java und XML basierten Framework robotron*eXForms Simple Application Builder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "23.09.2004, Claudia Böhm robotron*SAB Anwendungsentwicklung mit dem Java und XML basierten Framework robotron*eXForms Simple Application Builder."—  Präsentation transkript:

1 , Claudia Böhm robotron*SAB Anwendungsentwicklung mit dem Java und XML basierten Framework robotron*eXForms Simple Application Builder

2 Agenda robotron*SAB Anwendungsgenerierung vs. Anwendungsentwicklung robotron*eXForms Vorteile und Nachteile von Frameworks Module des Frameworks XML in eXForms Java in eXForms GUI-Spezifikation Generischer GUI-Builder Vorführung

3 robotron*SAB Simple Application Builder:  Datenbankwerkzeug –Anlegen von Datenbankobjekten  Anwendungsgenerator –Erstellen von Anwendungen zur Bearbeitung der Daten  Entwicklungswerkzeug –Unterstützung bei der Entwicklung von eXForms-Anwendungen –GUI-Builder  Berichtwerkzeug –Erstellen von Auswertungen und Berichte

4 robotron*SAB und robotron*eXForms robotron*eXFormsrobotron*SAB Generierte Anwendun g Java-Framework zur XML-basierten Anwendungsentwicklung Werkzeug zur datenbankbasierten, programmierlosen Anwendungsgenerierung Access-Schicht Web-ClientSwing-Client Datenbankwerkzeug Berichtwerkzeug Anwendungsgenerator Generierung der XML-Masken Entwickelte Anwendung Unterstützt bei Maskenerstellung,... Entwicklungsumgebung Bildet Laufzeitumgebung (Verarbeitung der XML-Masken)

5 Anwendungsgenerierung  Erstellung von Anwendungen nur durch Spezifikation  Anwendung besteht aus Meta-Daten  Anwendungsgenerator trägt die Verantwortung für Konsistenz und Korrektheit der Anwendung  einfach und schnell –5-Minuten-Anwendung –Prototyping  Geringe Vorkenntnisse erforderlich –„Power User“ innerhalb der Fachabteilung  Begrenzter Funktionsumfang  Abdeckung von Standardfällen

6 Anwendungsentwicklung  Manuelle Implementierung von Anwendungen  Anwendungen bestehen aus Oberflächen- (GUI) und Geschäftslogik-Komponenten  Entwickler trägt die Verantwortung für Konsistenz und Korrektheit der Anwendung  flexibel und problem-angepasst  Kenntnisse in der jeweiligen Programmiersprache erforderlich  lange Entwicklungszeiten und hohe Kosten

7 Generierung vs. Entwicklung Häufig ist eine Problemlösung durch Anwendungsgenerierung nicht möglich, da die Standardfunktionen nicht alle Wünsche abdecken. Verbesserung der Anwendungentwicklung durch:  Unterstützung bei der Entwicklung –Frameworks  Validierung / Tests der Ergebnisse

8 Frameworks  Bereitstellung von Standardkomponenten  Schnittstellen zur Ergänzung von individuellen Komponenten  Daten-Persistenz-Frameworks BC4J, EJB, JDO, TopLink,...  Bussiness-Logik BC4J, EJB,...  GUI-Frameworks JFC (Swing), UIX,...

9 Frameworks  Vorteile: –Standardkomponenten –Einheitlichkeit (Strukturierung der Anwendung, Entwicklungsparadigmen)  Nachteile: –Einarbeitungsaufwand –Kosten (abhängig von gewähltem Framework) –Abhängigkeit

10 robotron*eXForms e X tensible Forms  Framework zur Entwicklung datenbankbasierter Unternehmensanwendungen  Klare Trennung von GUI (XML) und Geschäftslogik (Java)  Open Source XML als Beschreibungssprache JAVA zur Verarbeitung

11 robotron*eXForms  GUI-Änderungen werden beschrieben, nicht programmiert –Beschreibung in XML-File –Masken können ggf. durch Fachbereich gestaltet werden  Trennung von Layout und Logik –Verteilung/Parallelisierung der Entwicklung –Einfachere Wartung und unabhängige Änderung des Layouts möglich  einmalige Entwicklung für unterschiedliche Clients –Web-Client Unterstützung von aktuellen Browsern (IEx 5.5+, Netscape 6+, Mozilla 1+) und alter Browser (Netscape 4.7) automatisierte Konvertierung für unterschiedliche Auflösungen –Swing-Client,.Net-Client, XForms-Client, …

12 robotron*eXForms Module: eXForms-access Datenbank eXForms-data JDBCEJB eXForms- Swing client eXForms- Webclient GUI- Editor Projekt- spezifsch eXForms- monitor eXForms- tools

13 robotron*eXForms  XML in eXForms – Warum? XML bietet Vorteile bei: –Verarbeitung Komponenten zur Verarbeitung in nahezu allen Sprachen verfügbar Tools zur Verarbeitung (Parsing, Xpath, Transformation, Validierung,...) –Transport Textbasiert, dadurch Transport über verbreitete und standardisierte Protokolle (HTTP, SMTP, etc.) einfach realisierbar –Speicherung je nach Anforderung unterschiedliche Medien möglich breite Unterstützung durch Hersteller von Persistenz-Systemen

14 robotron*eXForms  XML in eXForms – Wofür? –GUI-Komponenten Maskenbeschreibungen Beschreibung von Bäumen Menüdefinitionen –Aktionsverknüpfungen (Trigger) –Datenzugriffschicht

15 robotron*eXForms  Java in eXForms – Warum? –Plattformunabhängigkeit –Freie Bibliotheken (XML, Mail, Charts, Logging,...)  Java in eXForms – Wofür? –Framework-Runtime –FormHandler, TreeHandler, LoginHandler, Authenticator,...

16 robotron*eXForms  EJB: EntityBeans –Performance-Problem beim Zugriff auf die Daten und beim Deployment SessionBeans Proxy Klasse Aufrufende Klasse Ixxx direkte Verwendung als der Bean-Klasse oder einer beliebigen anderen Klasse „normaler Aufruf“ über Home-Object

17 GUI-Spezifikation

18 Produkt-/Projektspezifsche Gui-Builder-Bestandteile GUI-Builder Drag & Drop, Resize, Move, XML-Text-/Struktur-Editor, Speichern, Öffnen RendererWizards

19 Vorführung


Herunterladen ppt "23.09.2004, Claudia Böhm robotron*SAB Anwendungsentwicklung mit dem Java und XML basierten Framework robotron*eXForms Simple Application Builder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen