Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR UNTERNEHMEN IN DER SCHWEIZ Gesellschafts-, steuer- und arbeitsrechtliche Aspekte mit Fokus auf Rechtsfragen bezüglich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR UNTERNEHMEN IN DER SCHWEIZ Gesellschafts-, steuer- und arbeitsrechtliche Aspekte mit Fokus auf Rechtsfragen bezüglich."—  Präsentation transkript:

1 RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR UNTERNEHMEN IN DER SCHWEIZ Gesellschafts-, steuer- und arbeitsrechtliche Aspekte mit Fokus auf Rechtsfragen bezüglich Ansiedlung oder sonstiger Tätigkeit von HU- Unternehmungen in der Schweiz © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 1

2 Inhaltsverzeichnis ___________________________________ 1.Rechtliche Rahmenbedingungen 2.Gesellschaftsrecht 3.Unternehmensbesteuerung 4.Arbeitsrecht 5.Fazit Anhang I: Bürogemeinschaft Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH, NotterSchnüriger GmbH und Teamag Immobilien AG Anhang II: Partnerunternehmen in Ungarn © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 2

3 1. Rechtliche Rahmenbedingungen _______________________________________ Handels- und wirtschaftsrechtlich freundliches, liberales Rechtssystem gekennzeichnet durch: - Eigentumsgarantie - Handels- und Wirtschaftsfreiheit - Vertragsfreiheit (auch im Arbeitsrecht) - attraktives Steuersystem Grosse Rechtssicherheit Funktionierende und verlässliche Verwaltung, sehr wenig Bürokratie; Verwaltung versteht sich und handelt als Dienstleister Bilaterale Verträge mit der EU/EFTA-Staaten über freier Personen-, Güter und (noch beschränkt) Dienstleistungsverkehr © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 3

4 2. Gesellschaftsrecht – Formen ___________________________________ - Einzelunternehmen - Aktiengesellschaft - Einfache Gesellschaft - Kommanditaktiengesell. - Kollektivgesellschaft - GmbH - Kommanditgesellschaft - Genossenschaft Personengesellschaften Kapitalgesellschaften Gesellschaftsformen © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 4

5 2. Gesellschaftsrecht – Gründung ___________________________________ Die Gründung von Gesellschaften ist ungeachtet der Rechtsform denkbar einfach, relativ kostengünstig und schnell. Verfahren:  öffentliche Beurkundung der Gründungsurkunde und der Gesellschaftsstatuten  Einzahlung Gesellschaftskapital auf Sperrkonto  und Anmeldung Gesellschaft beim Handelsregisteramt Dauer und Kosten:  max. 1 Woche (in einigen Kantone innerhalb von 2 Tagen möglich)  Notariatskosten, HReg- und Bankgebühren (CHF ca. 4’500 abhängig von Kanton zu Kanton und Gesellschaftsform) © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 5

6 2. Gesellschaftsrecht – Gründung ___________________________________ Besteht für HU-Unternehmen, die in der CH tätig sein wollen, eine Pflicht, eine Niederlassung oder ein Unternehmen in der CH zu gründen?  NEIN, soweit eine Unternehmung mit Sitz in EU/EFTA-Staaten Arbeitnehmer in die CH entsendet oder selbständig Erwerbende aus EU/EFTA-Staaten in der CH Dienstleistungen erbringen (Achtung: Meldepflicht bei max. 3 Monate und Bewilligungspflicht, wenn länger als 3 Monate!)  JA, sobald eine Unternehmung oder ein selbständig Erwerbender mit Sitz in einem EU/EFTA-Staat dauerhaft in der CH ein kommerziell geführtes Handels-, Fabrikations- oder Dienstleistungsunternehmen betreibt. © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 6

7 3. Unternehmensbesteuerung – Allgemeines _______________________________________ Unternehmen sind Bundes- und Kantons- und Gemeindesteuerpflichtig. Ausser für die MWST werden Personen- und Kapitalgesellschaften unterschiedlich besteuert. Es bestehen je nach Kanton massive Unterschiede bezüglich der Steuersätze (Steuerwettbewerb) © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 7

8 3. Unternehmensbesteuerung – Personengesellschaften _______________________________________ Personenunternehmen haben keine eigene Rechtspersönlichkeit d.h. sie sind nicht eigen- und selbständige Steuersubjekte.  Unternehmensgewinne werden daher bei ihren Inhabern bzw. Teilhabern besteuert.  Unternehmensgewinne bzw. Anteile daran werden als Einkommen aus selbständiger Erwerbstätigkeit zusammen mit den übrigen Einkünften besteuert. © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 8

9 3. Unternehmensbesteuerung – Kapitalgesellschaften _______________________________________ Kapitalgesellschaften haben eine eigene Rechtspersönlichkeit und sind somit selbständige Steuersubjekte.  Unternehmensgewinne sind daher durch die Gesellschaft zu versteuern  Gewinnausschüttungen an die Anteilsinhaber führen zu einer erneuten steuerlichen Erfassung –Anteilsinhaber juristische Person: als Gewinn –Anteilsinhaber natürliche Person: als Vermögensertrag © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH9

10 4. Arbeitsrecht - Allgemeines ___________________________________ Merkmale und Auswirkungen des CH-Arbeitsrechts:  Dank minimalstem Kündigungsschutz (Vertragsfreiheit), unternehmerische Flexibilität.  Dank Gesamtarbeitsverträgen (GAV), in denen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände gemeinsam Bestimmungen über Abschluss, Inhalt und Beendigung der einzelnen Arbeitsverhältnisse der beteiligten AG und AN regeln, sozialer Frieden d.h. Streikverbot.  Minimallöhne: hauptsächlich in den GAV geregelt. Unternehmungen mit Sitz in einem EU-/EFTA-Staat, die Arbeitnehmer in die CH entsenden oder selbständig Erwerbende aus EU-/EFTA-Staaten Dienstleistungen in der CH erbringen, müssen die in Bundesgesetzen, Verordnungen und allgemein verbindlich erklärten GAV Minimallöhne (nebst weiteren Bestimmungen) einhalten. Verbot von sog. Dumpinglöhne. © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 10

11 4. Arbeitsrecht - Allgemeines ___________________________________  Tiefe Lohnnebenkosten: Das im direktem Zusammenhang mit dem Arbeitsrecht stehende Sozialversicherungsrecht (Alters- und Hinterlassenen-, Unfall-, Invaliditäts- und Arbeitslosenversicherung sowie berufl. Vorsorge) bewirkt trotz des sehr guten sozialen AN- Schutzes keine übermässigen Lohnnebenkosten.  Sozialversicherungen: zu den obligatorischen SV gehören die Alters- und Hinterlassenen-, die Invaliden-, die Unfall-, die Arbeitslosenversicherung sowie die berufliche Vorsorge. Sofern der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer individualvertraglich nichts anderes bestimmen, tragen beide Parteien hälftig bei (je ca. 14% des Bruttolohns). © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 11

12 4. Arbeitsrecht – Entsendung von Arbeitnehmer in die CH _______________________________________ Möglichkeit, für Unternehmen mit Sitz in einem EU/EFTA-Staat, Arbeitnehmer in die CH zu entsenden und für selbständig Erwerbende aus einem EU/EFTA-Saat Dienstleistungen in der CH unter folgender Voraussetzung zu erbringen: 1)Je nach Einsatzdauer obligatorische Meldung an und/oder Einholung einer Bewilligung bei der zuständigen kantonalen Behörde. (Achtung: grenzüberschreitender Personalverleih und Vermittlung sind verboten!) 2)Einhaltung folgender gesetzlich oder GAV-vorgeschriebenen Arbeits- und Lohnbedingungen: - Mindestlohn inklusive Zuschläge; - Arbeits- und Ruhezeit sowie Mindestdauer der Ferien; - Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz; - Schutz von Schwangeren, Wöchnerinnen, Kindern und Jugendlichen; - Nichtdiskriminierung, namentlich Gleichbehandlung von Frau und Mann. - eine am Einsatzort bezüglich Hygiene und Komfort dem üblichen Standard entsprechende Unterkunft © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 12

13 Anhang I: Bürogemeinschaft Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH, NotterSchüriger GmbH und Teamag Immobilien AG _____________________________________________ Patrick Thommen Tel: Angelika Notter Tel: Zweisprachiges (D/F) Lizenziat der Rechte an der Universität Fribourg, DAS Risk Management Universität Genf. Über 10 Jahre als Unternehmensjurist und Risikomanager mit Führungsfunktionen in div. Technologie-, Transport- und Versicherungsunternehmen tätig, zuletzt als Stv. Leiter Rechtsdienst eines internationalen Rüstungs- und Technologiekonzerns. Sprachen: D, F, I E. Dipl. Expertin in Rechnungslegung und Controlling. Tätig 5 Jahre in der Wirtschaftsprüfung bei PWC, in diversen Finanzabteilungen von Dienstleistungsunternehmen zuletzt als CFO. Seit 2012 bei NotterSchnüriger. Sprachen: D, E © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 13

14 Anhang I Bürogemeinschaft Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH, NotterSchüriger GmbH und Teamag Immobilien AG _____________________________________________ B Bruno Schnüriger Tel: Hansruedi Kopp Tel: Dipl. Wirtschaftsprüfer, 12 Jahre in Finanzabteilung einer Industrieunternehmung zuletzt als CFO, 3 Jahre bei PWC als Wirtschaftsprüfer und seit 2009 bei NotterSchnüriger. Sprachen: D, E. Dipl. betr. oec. BVS Luzern, Dipl. Technischer Kaufmann (Bauwesen). Über 20 Jahre als Projektleiter und später GF eines Hochbauunternehmens, später GF einer Immobilienverwaltungs- unternehmung. Gründung und GF der Teamag Immobilien im Sprachen: D, E. © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 14

15 Anhang II: Partnerunternehmen in HU ___________________________________ Buzády & Udvari ügyvéd Dr. Csongor BUZÁDY, LLM (Berlin) H-2040 Budaörs Terrapark Puskás Tivadar út 14 C/A épület Tel: AGP Swiss Services Budapest Aron G. Papp H-2085 Pilisvörösvàr Vàgòhid köz 12 Tel: wiss-services.org © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 15

16 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. © Thommen Consulting Rechtsberatung & Risk Management GmbH 16


Herunterladen ppt "RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN FÜR UNTERNEHMEN IN DER SCHWEIZ Gesellschafts-, steuer- und arbeitsrechtliche Aspekte mit Fokus auf Rechtsfragen bezüglich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen