Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bundesamt für Veterinärwesen BVET Ausbrüche von Tierseuchen Symposium vom 2. November 2006, Bern Katharina D.C. Stärk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bundesamt für Veterinärwesen BVET Ausbrüche von Tierseuchen Symposium vom 2. November 2006, Bern Katharina D.C. Stärk."—  Präsentation transkript:

1 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Ausbrüche von Tierseuchen Symposium vom 2. November 2006, Bern Katharina D.C. Stärk

2 2 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Fall-Ausbruch-Epidemie Fall Ausbruch Epidemie Pandemie

3 3 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Übersicht Gesetzliche Grundlagen Früherkennung, Meldesystem Massnahmen im Seuchenfall Schlussbemerkungen

4 4 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Zuständigkeiten bei Tierseuchen

5 5 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Gesetzliche Grundlagen Tierseuchengesetz, Tierseuchenverordnung Tierseuchenkategorien Hochansteckende Seuchen Auszurottende Seuchen Zu bekämpfende Seuchen Zu überwachende Seuchen Kriterien Dynamik Schaden, Ausmass Zoonosepotential Massnahmen

6 6 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Beispiele (TSG, TSV) Exotische Tierseuchen und Zoonosen Endemische Tierseuchen und Zoonosen Hochansteckende Tierseuchen Aviäre Influenza Maul- und Klauen- Seuche Auszurottende Tierseuchen BSE Tollwut Brucellose BVD Zu bekämpfende Tierseuchen Salmonellose Zu überwachende Tierseuchen Campylobacteriose Toxoplasmose Listeriose

7 7 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Meldepflicht Tierhalter/in* Tierarzt/Tierärztin Amtlicher TA, Kantonales VeterinäramtLabor BVET (www.bvet.admin.ch) Kantonschemiker weitere Kant. Behörden [Internationales Tierseuchenamt OIE & EU] *inkl. Inspektoren, Zoll, Polizei etc.

8 8 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Publikation der Meldungen

9 9 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Qualität des Meldesystems Früherkennung Wachsamkeit Sensibilisierung Information Entstigmatisierung Entschädigung Aktive Überwachung Screening Untersuchungsprogramme

10 10 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Massnahmen bei Tierseuchen Massnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung Epidemiologische Abklärung Massnahmen bei Tieren und im Betrieb

11 11 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Verhindern der Ausbreitung Abhängig von möglichen Übertragungswegen, Kontagiosität Direkter Kontakt Tierverkehr Indirekter Kontakt Personen Material Fahrzeuge Spezialfälle Aerogene Übertragung Übertragung durch Vektoren Insekten

12 12 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Sperren Einfache Sperre 1. Grades Tierverkehr Einfache Sperre 2. Grades Tier- und Personenverkehr Verschärfte Sperre Tier-, Personen- und Warenverkehr Fahrzeuge Absonderung, Quarantäne Bestimmte Tiere, nicht ganzer Betrieb

13 13 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Zeitfaktor Hochansteckende Tierseuchen Leicht übertragbar Kurze Inkubationszeit Sehr viele Sekundärfälle Übertragungswege Luft Vektoren

14 14 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Zonen Fall Schutzzone 3 km Verstellungs- verbot 21 Tage Überwachungszone 10 km, Verstellungs- verbot 28 Tage

15 15 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Epidemiologische Abklärung Fall Tracing back Tracing forward Ursprung feststellen Identifizieren von Kontaktbetrieben

16 16 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Rückverfolgbarkeit

17 17 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Massnahmen Tier & Betrieb Abhängig von Kontagiosität und medizinischen Möglichkeiten Behandlung, Therapie Zu überwachende und zu bekämpfende Seuchen Schlachtung von einzelnen Tieren Zu überwachende und zu bekämpfende Seuchen Nicht bei Zoonosen Tötung von einzelnen Tieren Auszurottende Seuchen Tötung vom ganzen Bestand Hochansteckende Seuchen

18 18 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Reinigung Reinigung und Desinfektion Zugelassene Wirkstoffe Umweltschutz Spezialfragen Milch, Eier, Mist, Gülle

19 19 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Bereitschaft Notfallplanung National und kantonale Dokumente

20 20 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Krisensimulation

21 21 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Fahrzeugschleusen

22 22 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Besondere Herausforderungen Technische Herausforderung Hochansteckende Seuchen Grosse Bestände Handelsställe Emerging diseases Vorgehen nicht vorgegeben Spezielle Herausforderung Herausforderung in der Kommunikation Medieninteresse während der Bekämpfung Information der Bevölkerung

23 23 Bundesamt für Veterinärwesen BVET

24 24 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Risikopopulation und Mortalität StandorteAnzahl RinderTodesfälle (Mortalität) A (Hauptstall)3199 (2.8) P205 (25.0) S1104 (3.6) M341 (2.9) Total483

25 25 Bundesamt für Veterinärwesen BVET Karte A M S P T


Herunterladen ppt "Bundesamt für Veterinärwesen BVET Ausbrüche von Tierseuchen Symposium vom 2. November 2006, Bern Katharina D.C. Stärk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen