Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berlin die Hauptstadt Deutschlands Deutschlands. Königreich Preußen 1701- 1871 Deutsches Reich 1871- 1918 Weimarer Republik 1918- 1933 Großdeutsches Reich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berlin die Hauptstadt Deutschlands Deutschlands. Königreich Preußen 1701- 1871 Deutsches Reich 1871- 1918 Weimarer Republik 1918- 1933 Großdeutsches Reich."—  Präsentation transkript:

1 Berlin die Hauptstadt Deutschlands Deutschlands

2 Königreich Preußen Deutsches Reich Weimarer Republik Großdeutsches Reich Deutsche Demokratische Republik Republik Bundesrepublik Deutschland 1991

3 Berlin ist Bundeshauptstadt, Regierungssitz Deutschlands und daher Zentrum und Metropole für Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildung. Berlin ist die bevölkerungs- reichste und flächengrößte Stadt in Deutschland und nach London die zweitgrößte Stadt der EU.

4 Fläche: 891,85 km² Einwohner: Millionen Flagge Wappen

5 Geografie Im Bezirk Spandau mündet die Spree in die Havel, die den Westen Berlins in Nord-Süd-Richtung durchfließt. Der Flusslauf der Havel, eigentlich eine Glaziale Rinne, ähnelt dabei oft einer Seenlandschaft; die größten Ausbuchtungen bilden der Tegeler See und der Große Wannsee. Die höchsten Erhebungen Berlins sind als höchste natürliche Bodenerhebung der Große Müggelberg (115,4 m ü. NN) Die tiefsten Bereiche Berlins sind die Havelseen im Südwesten. Sie liegen 32 m über NN.

6 Klima Die Stadt befindet sich in der gemäßigten Klimazone am Übergang vom maritimen zum kontinentalen Klima. Die wärmsten Monate sind Juli und August (18,5- 17,7 °C) und die kältesten Januar und Februar ( − 0,6 - − 0,3 °C). Der meiste Niederschlag fällt im Juli mit durchschnittlich 70 mm, der geringste im März mit durchschnittlich 31 mm.

7 GESCHICHTE

8 Die Stadt entwickelt sich Ende des 12.Jahrhunderts aus den beiden Kaufmannssiedlungen Berlin und Colln, gelegen zu beiden Seiten der Spree 1237 Das Jahr 1237 gilt als offizielles Jahr der Stadtgrundung. Colln wird in diesem Jahr erstmals urkundlich erwahnt, Berlin folgt Berlin erhalt ein neues Stadtsiegel, auf dem erstmals zwei Baren abgebildet sind Berlin und Colln bilden eine Union, um die Rechte gegenuber dem Landesherrn zu sichern und auszuweiten. Nach innen behalten die Städte eigenständige Verwaltungen und Haushalte, nach außen bilden sie eine Einheit.

9

10 1709 König Friedrich I. verfügt die Vereinigung der fünf Städte Berlin, Cölln, Friedrichswerder, Dorotheenstadt und Friedrichstadt zur Haupt- und Residenzstadt Berlin. Die vereinigte Stadt hat Einwohner Das neue (heutige) Berliner Rathaus wird fertig gestellt. Wegen seiner roten Klinkerarchitektur wird es bald „Rotes Rathaus“ genannt Das erste Wasserwerk Berlins geht in Betrieb. Es ist Teil eines umfassend geplanten modernen Wasserversorgungssyst ems.

11 1877 Die Einwohnerzahl überschreitet die Millionengrenze Siemens & Halske stellen die erste elektrische Eisenbahn der Welt vor fährt in Lichterfelde die erste elektrische Straßenbahn der Welt Im neuen Westen am Wittenbergplatz wird das Kaufhaus des Westens, KaDeWe, eröffnet.

12 1933 Die „Machtergreifung“ Adolf Hitlers führt zur Machtübernahme der Nationalsozialisten und zum Ende der Demokratie in Deutschland und Berlin. Am 1. April finden in Berlin die ersten organisierte Boykottaktionen gegen jüdische Geschäfte, Ärzte und Rechtsanwälte statt. Am 10. Mai veranstalten die Nationalsozialisten „wider den undeutschen Geist“ 1936 Vom 1. bis 16. August finden in Berlin die elften Olympischen Sommerspiele statt Am 21. April überschreitet die Rote Armee erstmals die Stadtgrenze Berlins. Die „Schlacht um Berlin“ beginnt. Sie endet mit dem Selbstmord Hitlers am 30. April und der Einstellung aller Kampfhandlungen der deutschen Wehrmacht in Berlin am 2. Mai. Für Berlin ist der Krieg beendet.

13 am 8. Mai 1945 hat beendete Zweite Weltkrieg in weiten Teilen Berlins eine Trümmerlandschaft hinterlassen. Die Stadt wurde in vier Sektoren aufgeteilt und gemeinsam von den Besatzungsmächten, den Vereinigten Staaten von Amerika, Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion verwaltet.

14 Die Mauer Die Mauer war der Teilung Deutschlands mehr als 28 Jahre

15 Grenze zwischen West-Berlin und der DDR(„Außenring“) 112 km Gesamtlänge der Grenze zu West-Berlin 155 km Beobachtungstürme 302 Innerstädtische Grenze zwischen Ost- und West-Berlin 43 km

16 Der Bau der Berliner Mauer In den frühen Morgenstunden des 13. August 1961 eines Sonntags, wurden an den Sektorengrenzen zwischen Ost- und West-Berlin provisorische Absperrungen errichtet und an den Verbindungsstraßen zu West-Berlin das Pflaster aufgerissen. Zwischen Ost- und West-Berlin waren Stacheldrahtverhaue gezogen worden, an deren Stelle in den darauf folgenden Tagen von Ost-Berliner Bauarbeitern unter scharfer Bewachung durch DDR- Grenzposten eine feste Mauer aus großen Steinen gebaut wurde. Allein 1960 gingen etwa Menschen dauerhaft in den Westen. Die DDR stand kurz vor dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenbruch.

17 Fall der Mauer in der Nacht von Donnerstag, dem 9. November, auf Freitag, den 10. November 1989 Nachdem die ARD-Tagesschau um Uhr die Schabowski-Äußerung als wichtigste Meldung gesendet hatte, versammelten sich vor den Übergangsstellen nach West-Berlin mehr und mehr Ost-Berliner, die von dem neuen Recht sofort Gebrauch machen wollten. Ca Menschen konnten in der folgenden Stunde ohne Kontrolle die Bösebrücke passieren. Auch die anderen innerstädtischen Grenzübergänge wurden im Verlauf des späten Abends geöffnet. In dieser Nacht war die Berliner Mauer gefallen.

18 Politik

19 Die wichtigsten Aufgaben des Bundestages die Gesetzgebungdie Gesetzgebung die Wahl des Bundeskanzlersdie Wahl des Bundeskanzlers die Kontrolle der Regierungdie Kontrolle der Regierung

20 Bundeskanzlerin Angela Merkel Der Chef der Bundesregierung ist der Bundeskanzler. Der Bundeskanzler entscheidet, wie viele Ministerien es gibt und wer Chef/Chefin eines Ministeriums werden soll. Die Bundesminister und der Bundeskanzler zusammen sind die Bundesregierung. Manchmal nennt man sie auch das "Kabinett".

21 Bundespräsident Horst Köhler Horst Köhler seit 2004 Der Bundespräsident wird für eine Amtszeit von fünf Jahren von der Bundesversammlung gewählt. Der Bundespräsident hat in seiner Funktion als Staatsoberhaupt folgende Aufgaben: folgende Aufgaben: er vertritt die Bundesrepublik völkerrechtlich Vorschlagen eines Kandidaten zum Bundeskanzler zur Wahl durch den Bundestag sowie dessen Ernennung und Entlassung Ernennung und Entlassung von Bundesministern auf Vorschlag des Bundeskanzlers Einberufung des Deutschen Bundestages

22 Berliner Sehenswürdigkeiten

23 Alexander platz

24 Berliner Dom

25 Rotes Rat haus

26 Brandenburger Tor

27 PotsdamerPlatz

28 Reichstag

29 Siegessäule


Herunterladen ppt "Berlin die Hauptstadt Deutschlands Deutschlands. Königreich Preußen 1701- 1871 Deutsches Reich 1871- 1918 Weimarer Republik 1918- 1933 Großdeutsches Reich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen