Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Plattformübergreifende Anwendungen Lösungsszenarien unserer Kunden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Plattformübergreifende Anwendungen Lösungsszenarien unserer Kunden."—  Präsentation transkript:

1 Plattformübergreifende Anwendungen Lösungsszenarien unserer Kunden

2 ... der einfache Weg Werkzeuge für die Anwendungsentwicklung unter CICS seit mehr als 30 Jahren. Online = Batch = Browser, VSE = z/OS Investitionsschutz: Anwendungen aus den 70er-Jahren laufen heute ohne jede Änderung in aktuellen Betriebssystemumgebungen.

3 ... heute Werkzeuge für die Entwicklung von Intranet-/ Internet-Anwendungen unter CICS Browseranwendungen mit reinem Mainframe- Knowhow Konnektoren für plattformübergreifende Ent- wicklungen Erfolgreich im praktischen Einsatz seit 1997

4 FHH Laucherthal, Sigmaringen Die erste produktive CPG5-Anwendung von 1997 Im Bereich ‚Produktion‘ stehen keine Terminals. Auftragsdaten vom Host gingen in Papierform durchs Unternehmen. Technische Zeichnungen mußten ‚zusammen- gesucht‘ werden Browseranwendungen sind in jeder Umgebung einsetzbar

5

6 UK /ZVK Maler, Wiesbaden Redesign und Reengineering einer Anwendung wegen ‚Jahr 2000‘ Ausgangssystem bestand aus verschiedenen COBOL- und Assembler-Sourcen Software-Outsourcing Schnellster Weg zur Neuentwicklung von Anwendungen !

7

8

9

10

11 Main-Echo, Aschaffenburg IBM Bulletin Nr. 25, 1999 Heterogene Rechnerwelten im Haus (Verlag), alle browserfähig Einbindung von Bildern Strategie: Eventuell ins Internet Akzeptanz beim Benutzer Geschwindigkeit der Entwicklung

12

13

14

15 Wilhelm Karmann, Osnabrück IBM Bulletin Nr. 28, 2000 Schnelle Entwicklung Visualisierung hohe Akzeptanz beim Anwender Zugriff auf Daten anderer Rechnerwelten aus der Produktionsplanung und –steuerung auf dem Mainframe

16

17

18 Stahlgruber, Poing bei München Notwendiges Reengineering einer bestehenden Anwendung...‚natürlich‘ mit Browseroberfläche...‚natürlich‘ mit der bestehenden Mannschaft...‚natürlich‘ unter LINUX for S/390 Also mit CPG5 !

19

20

21

22

23 Brunata Metrona, Hürth Artikel auf IBMs VSE Home Page, Erste B2C (Business to Consumer) Internet- Anwendung mit CPG5 Entwickelt von ‚Mainframern‘

24

25

26

27

28 - Anwender beweisen täglich... ___________________________________..dass die Entwicklung zentraler Anwendungen vorteilhaft und überlegen ist: bei der Stabilität und Datenintegrität bei der Entwicklungsgeschwindigkeit bei den Kosten insbesondere bei ‚e-Lösungen‘ !

29 ... CPGXML Datenaustausch über XML bietet zusätzlich zum vorhandenen Ansatz auch die Konnektivität für Entwickler der anderen Plattformen bietet den Hostzugriff aus Anwendungen in JAVA, C, Visual Basic und anderen Sprachen

30 Brunata Metrona, Hürth Erster Anwender Entwicklung für das Front End in JAVA, die Datenverarbeitung ist mit CPG unter CICS realisiert CPGXML ist der einfachste Weg

31

32

33

34

35 Wessels+Müller, Osnabrück Aktuelle Bestandsauskunft in der Autowerkstatt Erste Versuche mit VisualObjects, realisiert mit.NET Entwickler keinerlei ‚Ahnung‘ vom Host Für die Preisfindung laufen die Module ab, die auch in und in Batchanwendungen genutzt werden (und die es schon seit den Siebzigerjahren gibt)

36

37 Weitere Beispiele für Konnektor-Anwendungen Mainframe und Microsoft WORD (Themenschwerpunkt der COURSE 2004 in Regensburg) Mit dem Mainframe s versenden und empfangen File Transfer-Anwendungen...

38

39

40

41

42 ...vom Mainframe direkt ins EXCEL

43 ...POWER-Listen vom nächtlichen Batchlauf direkt an die Arbeitsplätze

44 Aktueller Schwerpunkt: Webservices COBOL Business Logic wird für Apotheken als Webservice zur Verfügung gestellt (bei Kapferer) Mainframe-Warenwirtschaft kommuniziert mit einem Webservice der B2B-Plattform TecCom (bei Wessels+Müller)

45

46

47 Vorträge und Veröffentlichungen 1998GSE Jahrestagung, HamburgFHH, Sigmaringen 1999IBM S/390 Bulletin, issue 25Main-Echo, Aschaffenburg GSE Jahrestagung, Bad Wildungen FHH, Sigmaringen COURSE-Tagung, PotsdamVEBA, Düsseldorf 2000GSE VM/VSE-Tagung, LübeckMain-Echo, Aschaffenburg IBM S/390 Bulletin, issue 28Karmann, Osnabrück COURSE-Tagung, UlmEDEKA, Melsungen Ludwig Schokolade, Aachen ‚UK Maler‘, Wiesbaden 2001IBM VSE Home PageBrunata, Hürth GSE VM/VSE-Tagung,WürzburgBrunata, Hürth

48 Vorträge und Veröffentlichungen 2001COURSE-Tagung, BremenAuto Staiger, Stuttgart 2002COURSE-Tagung, OsnabrückHeimbach, Düren / REWE, Hungen / Stadt Weiden GSE VM/VSE-Tagung, JenaStahlgruber, München IBM VM/VSE IS-Leiter- Kolloquium, Bad Reichenhall Stahlgruber, Poing 2003COURSE-Tagung, TrierCanzler, Düren Guilleaume-Werk, Bonn Wessels + Müller, Osnabrück GSE VM/VSE-Tagung, UlmWessels + Müller, Osnabrück 2004GSE VM/VSE-Tagung, LeipzigBrunata, Hürth COURSE-Tagung, Regensburgverschiedene

49 Vorträge und Veröffentlichungen 2005COURSE-Tagung, MünsterHonsel, Meschede u.a. SI-Kundenforum, NeustadtLattwein GmbH: „Der Mainframe – keine Insel ! 2006COURSE-Tagung, Burg Rheinfels Atlantic, Bonn Wessels + Müller, Osnabrück IBM IT-Leiter-Kolloquium, Bad Reichenhall Lattwein GmbH: „Der Mainframe ist keine Insel“ 2007IBM System z Technical Conference, München Lattwein GmbH: „The Mainframe is not an Island“ COURSE-Tagung, WürzburgHeumann, Feucht KCH, Siershahn u.a. 2008COURSE-Tagung, Bad Hersfeld Kapferer, Mosbach u.a.

50


Herunterladen ppt "Plattformübergreifende Anwendungen Lösungsszenarien unserer Kunden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen