Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Programme und Fördermöglichkeiten für Absolventen Meike Röhl Stefanie Eibich Akademisches Auslandsamt Nach dem Abschluss ins Ausland?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Programme und Fördermöglichkeiten für Absolventen Meike Röhl Stefanie Eibich Akademisches Auslandsamt Nach dem Abschluss ins Ausland?"—  Präsentation transkript:

1 Programme und Fördermöglichkeiten für Absolventen Meike Röhl Stefanie Eibich Akademisches Auslandsamt Nach dem Abschluss ins Ausland?

2 Auf ins Ausland! 1.Noch im Master… 1.Masterarbeit im Ausland 2.Leonardo-Praktikum 3.Carlo-Schmid-Programm 2. Nach dem Master… 1.„Sandwich“ Promotion 2.DAAD-Kurzstipendium für Promovierende 3.DAAD-Stipendien für Aufbaustudiengänge 4.DAAD-Sprachassistenten / Lektorenprogramm 3. Weitere Organisationen 1.Robert-Bosch-Stiftung 2.Stiftung Meractor 3.Studienstiftung d. deutschen Volkes / Haniel Stiftung 4.GIZ, GFPS, DGIA, ASA-Programm etc.

3 PROMOS-Stipendium Studienaufenthalte zur Anfertigung einer Masterarbeit Weltweit Laufzeit i.d.R. 1 bis 6 Monate Thema der Masterarbeit muss vorhanden sein Fachgutachten des betreuenden Hochschullehrers und Betreuungsbestätigung der ausländischen Einrichtung Aussagekräftiges Motivationsschreiben! Bewerbungsfristen: Nächste Ausschreibung Ende Mai für Aufenthalte in 2011 Ausschreibung für Aufenthalte in 2012 voraussichtlich Ende 2011/Anfang 2012 Erste Informationen auf der Homepage des Akademischen Auslandsamts:

4 Leonardo Finanzielle Unterstützung eines Unternehmenspraktikums im europäischen Ausland für Graduierte bzw. Master- Studierende ab dem 4. Semester Förderzeitraum zwischen 2 und 6 Monaten Stipendium inkl. Reisekosten (abhängig vom Zielland) Zuschuss bis max. € 300,- zu Sprachkursen und zum obligatorischen Interkulturellen Training Achtung: Beantragung nur möglich für Graduierte solcher Studiengänge (BA/MA) die kein obligatorisches Auslandssemester vorschreiben

5 Leonardo Bewerbungsvoraussetzungen: Das Praktikum wird in Vollzeit durchgeführt Nicht gefördert werden Praktika in EU-Institutionen und Auslandsvertretungen der eigenen Nationalität Bewerbungsfristen: Ohne Praktikumsplatz: 2 Monate vor geplantem Praktikumsbeginn Mit Praktikumszusage: 1 Monat vor Beginn Kontakt und Abwicklung: Akademisches Auslandsamt, Stefanie Eibich / Friederike Klemm Goethestraße 58 6, Raum 106 Tel: Offene Sprechstunden: montags, mittwochs und freitags Uhr

6 Carlo-Schmid-Programm Stipendien für Praktika in internationalen Organisationen und EU- Institutionen Programmlinie A: für Bewerber mit einem selbst gesuchten Praktikum (drei bis sechs Monate) Programmlinie B: für ausgeschriebene Stellen internationaler Organisationen (vier bis zehn Monate) Voraussetzungen: abgeschl. Grundstudium bzw. 3. Semester BA bzw. Hochschulabschluss, der nicht länger als 2 Jahre zurückliegt Leistung: Stipendium + Einführungsseminar + Sommerseminar Ausschreibung: Ende 2011 Bewerbungsunterlagen:

7 Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“ Förderung von Semesteraufenthalten, Forschungsvorhaben, Sprachkursen, Praktika und Master-Studiengängen im Ausland Voraussetzungen: für Studierende aller Fächer überdurchschnittliche Studienleistungen sprachliche Vorkenntnisse erwünscht, aber nicht Bedingung vorherige Förderung durch die Stiftung nicht erforderlich Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Download: Studienstiftung des deutschen Volkes

8 Stipendien für deutsche Studierende zur Teilnahme an Sommerschulen in Mittel- und Osteuropa und den Staaten der GUS. Reisekostenpauschale Aufenthaltskosten Teilnahmegebühren Bewerbungen sind auf bestimme Sommerschulangebote der teilnehmenden Länder möglich.  Go East - Sommerschulen in Osteuropa

9 DAAD Promotionsstipendien für Forschungsaufenthalte während der Promotion (Feldforschung, Versuchsreihen, Bibliotheks- und Archivaufenthalte) 1 bis 12 Monate (Kurzstipendium bis 6 Monate) zwei Gutachten, Zeitplan, Literaturliste, Motivation, Hochschulzeugnisse, Zusammenfassung der letzten Abschlussarbeit Auf Fristen achten! Bewerbungen für Kurzstipendien jederzeit bis max. drei Monate vor Stipendienbeginn Auch für „Sandwich“-Promotion möglich wenig nachgefragte Regionen werden eher gefördert!

10 DAAD Jahresstipendien für Ergänzungs-, Vertiefungs- und Aufbaustudien Weltweit Abschluss darf zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen (bei MBA-Studiengang nicht länger als drei Jahre) z.B. akkreditierter und als Vollstudium gebotener MBA-Studiengang Bewerbungstermin und -ort Westeuropa, MOE-Länder, Türkei: für Förderbeginn ab September/Oktober/November 2012 (je nach Semesterbeginn im jeweiligen Gastland) GUS inklusive Kaukasus und Zentralasien: für Förderbeginn ab September 2012

11 DAAD-Sprachassistenten Abgeschlossenes Studium i.d.R. mit Germanistik im Haupt- oder Nebenfach bzw. DaF oder der regionalen Philologien Förderzeitraum 9 bis 10 Monate (1 Hochschuljahr) Ausschreibungen in DIE ZEIT und im Internet Sprachpraktische und deutschlandkundliche Lehrveranstaltungen Stipendium inklusive Reisekosten Für längere Aufenthalte: DAAD-Lektorenprogramm  Die jeweilige Ausschreibung sollte beachtet werden!

12 Robert Bosch Stiftung Lektorenprogramm an Hochschulen in Osteuropa und China: Deutschsprachige Hochschulabsolventen Unterricht und Durchführung von Projekten Ein Gutachten, Lebenslauf, Motivationsschreiben, Abschlusszeugnis Nächste Ausschreibung im Herbst 2011 Bewerbungsfrist i.d.R. Ende Februar

13 Robert Bosch Kulturmanager Mittel- und Osteuropa/Russische Förderation Entsendung bis zu 2 Jahren, Beginn jeweils im August Bewerbung auf ausgeschriebene Projekte Aufgaben u.a. Konzeption und Organisation von Kulturveranstaltungen und Bildungsangeboten Fundraising und Drittmittelakquise Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Voraussetzungen u.a. Abgeschlossenes Hochschulstudium (Sprach-, Kultur-, Geistes- oder Wirtschaftswissenschaften mit Bezug zu Mittel-, Ost- und Südosteuropa): Bachelorabschluss mit mehrjähriger Berufserfahrung oder Masterabschluss/Diplom  Robert Bosch Stiftung

14 Stiftung Mercator Mercator-Kolleg für internationale Aufgaben 20 Stipendien für Exzellente Absolventen 13 Monate in internationalen Organisationen (Un- und EU- Institutionen, OECD, OSZE, Weltbank, NATO) Projektvorhaben mit Angabe möglicher Arbeitssituationen Exzellenter Abschluss (Diplom/Master) Nachweis über Fremdsprachenkenntnisse 1 Jahr Auslandserfahrung 1 Jahr Berufserfahrung (auch durch Praktika) Höchstalter 29 Jahre, deutsche Staatsangehörigkeit Bewerbungsfrist: i.d.R. Ende März für das Programmjahr 2012/2013 mit Beginn im September 2012

15 Haniel-Stipendienprogramm der Studienstiftung wirtschaftsbezogenes Aufbaustudium im Ausland mit international anerkanntem Zusatzabschluss Dauer: 12 bis max. 22 Monate, einschließlich Praktikum (2 – 3 Monate) bei einem Unternehmen des Gastlandes Voraussetzungen: offen für Studierende aller Fachrichtungen, die ein vertieftes Interesse an wirtschaftlichen Fragestellungen haben abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (mindestens Bachelor) zum Zeitpunkt der Abreise Höchstalter bei Bewerbung: 30 Jahre Mindestnote „gut“  Haniel-Stiftung

16 Go East - Studium & Praktikum in Osteuropa Für Studenten wirtschaftsnaher Fächer ab dem 3. Semester und Absolventen, deren Abschluss nicht länger als 1 Jahr zurückliegt Was wird gefördert? Mehrmonatige Studienaufenthalte und Praktika sowie vorbereitende Sprachkurse als Teil von Fachstudium oder Praktikum in einem MOE-Land Formlose Antragstellung Aussagekräftiges Motivationsschreiben Bewerbungsfrist: Mindestens 3-4 Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt  Haniel-Stiftung

17 Stipendien für Sprach- und Studienaufenthalte in Polen und Tschechien Für Studierende und Graduierte aller Fächer Höchstalter 30 bzw. 32 Jahre Bewerbungstermin: 31. März für das jeweils folgende Wintersemester; bzw. 30. September für das jeweils folgende Sommersemester Teilstipendium und Unterstützung durch die lokale GFPS- Stadtgruppe  GFPS e.V.

18 GIZ (GTZ, DED, InWent) Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit bündelt Angebote und Erfahrungen des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED), der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) und der Inwent GmbH möglicher Arbeitgeber für südosteuropäische und andere internationale Projekte Suchmaschine für Absolventen unter 

19  Praktikumsbörse mit Schwerpunkt Osteuropa (Deutsch-Polnisches Jugendwerk)  Förderung von berufsorientierenden und berufsvorbereitenden Praktika in Polen für Studierende und Absolventen  Praktikumsführer des Instituts für Auslandsbeziehungen Nützliche Links

20  Kneipe, Bistro und Biergarten  internationale Spiele- und Kochabende  Filme in Originalversion  Samstags: Bundesliga live  Kickertisch  Gespräche, Austausch, und vieles mehr… Eichendorffring 111 Di. bis Fr. 18:30 – 23:30 Lokal International

21 07. Juni: Workshop „Bewerben im Anglo- Amerikanischen Ausland“, 13:30-17:30 Uhr, Lokal International – Eichendorffring Juni: Workshop zur Finanzierung von Auslandsaufenthalten, Uhr, Lokal International – Eichendorffring 111 Termine

22 Meike Röhl Akademisches Auslandsamt Goethestraße 58, Zimmer Gießen Offene Sprechstunden: Mo, Mi und Fr jeweils von Uhr Stefanie Eibich Akademisches Auslandsamt Erasmus Placements/Leonardo da Vinci Goethestraße 58, Zimmer Offene Sprechstunden: Mo, Mi und Fr jeweils von 10 bis 12 Uhr Homepage: Kontakt


Herunterladen ppt "Programme und Fördermöglichkeiten für Absolventen Meike Röhl Stefanie Eibich Akademisches Auslandsamt Nach dem Abschluss ins Ausland?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen