Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Agenda 2 3Begrüßung 4Lage des Main-Taunus-Kreises.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Agenda 2 3Begrüßung 4Lage des Main-Taunus-Kreises."—  Präsentation transkript:

1

2 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Agenda 2 3Begrüßung 4Lage des Main-Taunus-Kreises 5-7Informationen zum Main-Taunus-Kreis 8Landrat und Bürgermeister/innen des Main-Taunus-Kreises 9Organigramm des Polizeipräsidiums Westhessen 10Organigramm der Polizeidirektion Main-Taunus 11Organigramm der Regionalen Kriminalinspektion 12Leitung der Polizeidirektion 13Polizeistation Eschborn 14Polizeistation Flörsheim 15Polizeistation Hofheim 16Polizeistation Kelkheim 17Regionaler Verkehrsdienst 18Regionale Kriminalinspektion 19Kriminalitätsentwicklung 20Straftatenobergruppen 21Häufigkeitszahlen 22Top 20-Delikte 23 Gesamtentwicklung der Verkehrsunfälle 24 Hauptunfallursachen 25 Gesamtunfallzahlen und Verkehrsunfallflucht 26 Unfallhäufigkeitszahlen 27 Verkehrsunfallentwicklung in den Kommunen 28 Präventionsrat 29-31Ziele 2014

3 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Begrüßung Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Namen der Polizeidirektion Main-Taunus möchten wir Sie herzlich begrüßen. Unsere Direktion mit ihren sechs Dienststellen betreut mit ca. 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Main-Taunus-Kreis (MTK), zu dem neun Städte und drei Gemeinden gehören. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen einen guten Start in Ihrem neuen dienstlichen Umfeld. Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Informationen über die Polizeidirektion Main- Taunus mit ihren Dienststellen geben. Mit freundlichen Grüßen Ihr Jürgen Moog Ihre Anke Schumacher Direktionsleiter RKI-Leiterin und Vertreterin des Direktionsleiters 3

4 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Lage des Main-Taunus-Kreises KBESW HR KS HEF MR GI FD LDK LM FB HG RÜD F WI GG DA ERB HP VB OF MKK BY NRW RPf. BW TH NI Polizeidirektion Main-Taunus Polizeipräsidium Westhessen 4

5 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Informationen zum Main-Taunus-Kreis Mit 222,4 Quadratkilometern ist der Main-Taunus-Kreis (MTK) flächenmäßig der kleinste Landkreis in Hessen. Hier leben über Menschen; über Fahrzeuge sind im Kreisgebiet zugelassen. Der Landkreis liegt im Kern des Ballungsraums Frankfurt Rhein-Main zwischen Frankfurt am Main, dem Rhein-Main-Flughafen und der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die städtische Bebauung Frankfurts geht ohne nennenswerte Unterbrechung in das Kreisgebiet über. Vor allem der östliche Teil des Kreises ist für einen Landkreis extrem dicht besiedelt und gehört zum suburbanen Bereich der Stadtregion Frankfurt am Main. Mit über Einwohnern pro Quadrat- kilometer ist der MTK der Landkreis mit der zweithöchsten Bevölkerungsdichte in der Bundesrepublik. Aufgrund seiner überwiegend der bürgerlichen Mittelschicht angehörenden Bevölkerung zählt der MTK zu den wohlhabendsten Regionen Deutschlands. Der Landkreis befindet sich im Zentrum einer Großstadtregion und wird von zahlreichen Verkehrswegen durchzogen, darunter 54 Autobahnanschlüsse mit teilweise internationaler Bedeutung. Den Westen und Süden des Kreises durchläuft die BAB 3. Besonders wichtig für die Region ist die BAB 66. Sie verbindet die Städte Frankfurt, Wiesbaden und Mainz. Die BAB 3 und 66 begegnen sich am Wiesbadener Kreuz bei Hofheim-Wallau. Über das Frankfurter Westkreuz gelangt man zügig auf die BAB 5 und zum Frankfurter Rhein-Main-Flughafen. 5

6 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Neben den Autobahnen führen insgesamt sieben Eisenbahnstrecken mit 20 Haltestationen durch den Landkreis. Alle 12 Kommunen haben Schienenanschluss. Durch das Kreisgebiet führen die S-Bahn-Linien S 1, S 2, S 3 und S 4. Zwei weitere Bahnlinien der Hessischen Landesbahn (HLB) verlaufen ebenfalls durch den Main-Taunus-Kreis. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat in der Kreisstadt Hofheim seinen Sitz. Die angrenzenden Nachbarkreise sind der Hochtaunuskreis im Norden, der Rheingau-Taunus-Kreis im Nordwesten, die Landeshauptstadt Wiesbaden im Westen, der industriell geprägte Landkreis Groß-Gerau im Süden und das Stadtgebiet Frankfurt am Main im Osten. Hofheim am Taunus ist die größte Stadt des Kreises. Hier hat auch die Kreisverwaltung ihren Sitz. Wirtschaftlich profitiert der Kreis von seiner zentralen Lage und seinem suburbanen Charakter. Insbesondere das Dienstleistungsgewerbe bestimmt die Wirtschaft des MTK. Östliche Vorstadt- gemeinden, wie z.B. die Stadt Eschborn, bewegen durch niedrige Gewerbesteuersätze Unternehmen aus Frankfurt zur Umsiedlung auf ihr Stadtgebiet. In Sulzbach befindet sich das Main-Taunus-Zentrum, das älteste und bis heute eines der größten Ein- kaufszentren in Deutschland. Trotz der soliden wirtschaftlichen Grundlage sind die meisten Städte des Kreises Pendlerwohngemeinden. Zehntausende Arbeitnehmer fahren täglich nach Frankfurt zur Arbeit, viele weitere nach Wiesbaden, Mainz oder andere Städte in der Region. 6

7 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Im Jahr 2013 wurden im Main-Taunus-Kreis Straftaten registriert. Die Aufklärungsquote lag bei 59,8%. Die Kriminalitätsschwerpunkte liegen in den Bereichen besonders schwerer Diebstahl in/aus Kfz mit 505 Straftaten (2013), dem besonders schweren Wohnungs-, Büro- und Geschäftseinbruch mit 880 Straftaten (2013) und der Sachbeschädigung mit Straftaten (2013). Es wurden Tatverdächtige ermittelt; davon waren 32,6% nichtdeutsche Tatverdächtige. Auf den Kriminalitätsbrennpunkt „ED in/aus Pkw“ wurde bereits 2007 in Form der Einrichtung einer Arbeitsgruppe (AG) reagiert. Diese AG bearbeitete seit ihrer Einrichtung zentral alle Strafanzeigen „ED in/aus Pkw“ mit großem Erfolg. Die Fallzahlen in diesem Bereich wurden seit 2003 (2.754 Fälle) kontinuierlich gesenkt und erreichten im Jahr 2013 ein Rekordtief (505). Die Aufklärungsquote betrug in 2010 unglaubliche 93,4%. Im Jahr 2011 wurden punktgenau 60%, im darauffolgenden Jahr 55,7% und im Jahr 2013 immerhin 34,3% erreicht. Die AG wurde in 2012 in die Regelorganisation überführt. 7

8 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Bürgermeister Michael Antenbrink SPD Stadt Flörsheim Bürgermeister Dirk Westedt FDP Stadt Hochheim Bürgermeisterin Eva Söllner CDU Gemeinde Liederbach Bürgermeisterin Renate Wolf SPD Gemeinde Sulzbach Bürgermeister Mathias Geiger FDP Stadt Eschborn Bürgermeisterin Christiane Augsburger SPD Stadt Schwalbach Bürgermeister Norbert Altenkamp CDU Stadt Bad Soden Bürgermeister Thomas Horn CDU Stadt Kelkheim Bürgermeister Alexander Simon CDU Stadt Eppstein Bürgermeisterin Gisela Stang SPD Stadt Hofheim Bürgermeister Christian Seitz CDU Gemeinde Kriftel Landrat Michael Cyriax CDU Main-Taunus-Kreis Bürgermeisterin Antje Köster SPD Stadt Hattersheim P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s 8

9 Polizeipräsident/-in Polizeivizepräsident/-in Polizeipräsident/-in Polizeivizepräsident/-in Zentrale Dienste (Z) Verwaltung (V) Einsatz (E) Abteilungsstab (ASt) V 1 Recht V 2 Finanzen und Allgemeine Verwaltung V 3 Personal, Aus- und Fortbildung Direktion V / S PASt Wiesbaden Präsidialwache OPE BAB PD Rhg.-Taunus PSt SWA PolPo Tsst.DEG PSt Idstein DEG PSt Rüdesheim DEG PSt Eltville DEG FüGru PD Hochtaunus PSt Bad Homburg DEG RKI PSt Königstein DEG PSt Oberursel DEG PSt Usingen DEG FüGru PD LM-Weilburg PSt Limburg DEG RKI PSt Weilburg DEG FüGru PD Main-Taunus PSt Hofheim / Hattersheim DEG RKI PSt Kelkheim DEG PSt Eschborn DEG PSt Flörsheim DEG FüGru 1. PRev. DEG FüGru 2. PRev. DEG 3. PRev. DEG 4. PRev. DEG 5. PRev. DEG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PolPo Bad Camb. FüGru FB SbV PR Kriminaldirektion Zentrale Kriminal- inspektion (ZKI) FüGru Regionale Kriminal- inspektion (RKI) Controlling Interne Revision, Personalentwicklung Z 1 Informations- dienste Z 2 IuK - Technik Z 3 Beschaffung/ Fahrzeugwesen Wachpolizei Gewahrsam PolPo LM Personalberatungsstelle E 1 Einsatz E 2 Grundsatz E 3 FuL E 4 Prävention OPE Westhessen REFD Haus des Jugendrechts PD Wiesbaden V 4 Amtsdelikte, Diszipl. Ermittl. Datenschutz- beauftragter Weitere Beauftragte* Stand: Oktober

10 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Stand: Oktober X

11 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Kfz-Delikte X MIT / BASU 21 Stand: Oktober 2014 X 11

12 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Leitung der Polizeidirektion Leiter der Führungsgruppe EPHK Wolfgang Kügel Polizeiliche Beratung POK Thomas Tauber Pressesprecher, Opferschutz- und Sportkoordinator KHK Andreas Beese Jugendkoordinator POK Sebastian Poppe Leiter der Polizeidirektion PD Jürgen Moog Die Polizeidirektion wird seit 1. Mai 2008 von Polizeidirektor Jürgen Moog geleitet, der zuvor als Leiter des Abteilungsstabes des Polizeipräsidiums Südosthessen sowie als Leiter der Polizeidirektion Süd des Polizeipräsidiums Frankfurt tätig war. 12 Schutzmann vor Ort POK Christian Schneider

13 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Polizeistation Eschborn Dienststelle und Dienstbezirk Die Polizeistation Eschborn betreut mit 64 Beamten/-innen und zwei Verwaltungsangestellten die Städte Eschborn mit dem Stadtteil Nieder- höchstadt, Bad Soden mit den Stadtteilen Neuenhain und Altenhain sowie Schwalbach und die Gemeinde Sulzbach. Im Zuständigkeitsbereich leben über Menschen. Eschborn besitzt zwei große Gewerbegebiete. Durch die Angrenzung zu Frankfurt am Main und die günstige Verkehrsanbindung haben sich viele Firmen und Banken im Stadtgebiet niedergelassen. Eschborn zählt etwa Arbeitsplätze und kann als Handels- und Büro- zentrum im Wirtschaftsdreieck Rhein-Main bezeichnet werden. Im Dienstbezirk liegt auch das Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach mit bis zu Kunden täglich. Im Jahr 2013 wurden im Stationsbereich Straftaten angezeigt. Das sind 35,9% der Gesamtkriminalität. Darüber hinaus wurden Verkehrsunfälle registriert, davon 174 Verkehrsunfälle mit 35 schwer und 204 leicht verletzten Personen. Anschrift:Hauptstraße Eschborn Telefon: / Leiter:EPHK Otto Macek Telefon: / 9695 –

14 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Polizeistation Flörsheim Dienststelle und Dienstbezirk Die Polizeistation Flörsheim betreut mit 34 Beamten/-innen und zwei Verwaltungsangestellten die Städte Hochheim mit dem Stadtteil Massenheim sowie Flörsheim mit den Stadteilen Weilbach und Wicker. Im Zuständigkeitsbereich leben fast Menschen. Der alljährlich stattfindende Hochheimer Markt mit mehr als Besuchern hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Popularität gewonnen und ist somit ein Einsatzschwerpunkt geworden. Der Markt findet in der Regel am ersten November-Wochenende nach Allerheiligen statt. Nicht zu vergessen sind der traditionelle Umzug am Fastnachtssonntag in Flörsheim sowie die in den Sommermonaten liegenden Weinfeste in Hochheim und Wicker mit zehntausenden Besuchern. Im Jahr 2013 wurden im Stationsbereich Straftaten angezeigt. Das sind 10,1% der Gesamtkriminalität. Darüber hinaus wurden 393 Verkehrsunfälle registriert, davon 84 Verkehrsunfälle mit 18 schwer und 91 leicht verletzten Personen. Anschrift:Im Brückenfeld Flörsheim am Main Telefon: / Leiter:PHK Siegried Ambros Telefon: /

15 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Polizeistation Hofheim Dienststelle und Dienstbezirk Die Polizeistation Hofheim betreut mit 68 Beamten/-innen und drei Verwaltungsangestellten die Städte Hofheim mit den Stadtteilen Marxheim, Diedenbergen, Wallau, Langenhain, Lorsbach und Wild- sachsen sowie Hattersheim mit den Stadtteilen Okriftel und Eddersheim sowie die Gemeinde Kriftel. Im Zuständigkeitsbereich leben über Menschen. Größere Veranstaltungen im Bereich der Polizeistation Hofheim sind das Lindenblütenfest in Kriftel, der Kreisstadtsommer, der Gallustag und der Wäldchestag in Hofheim. Der Dienstgruppenleiter der Polizeistation Hofheim ist zugleich der Kommissar vom Dienst (KvD) der Polizeidirektion Main-Taunus. Im Jahr 2013 wurden im Stationsbereich Straftaten angezeigt. Das sind 37,7% der Gesamtkriminalität. Darüber hinaus wurden Verkehrsunfälle registriert, davon 191 Verkehrsunfälle mit einer getöteten, 43 schwer und 211 leicht verletzten Personen. Anschrift:Zeilsheimer Straße Hofheim am Taunus Telefon: / Leiter:EPHK Thomas Trapke Telefon: /

16 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Polizeistation Kelkheim Dienststelle und Dienstbezirk Die Polizeistation Kelkheim betreut mit 34 Beamten/-innen und zwei Verwaltungsangestellten die Städte Kelkheim mit den Stadtteilen Fischbach, Ruppertshain und Eppenhain, Eppstein mit den Stadtteilen Bremthal, Vockenhausen, Niederjosbach und Ehlhalten sowie die Gemeinde Liederbach. Im Zuständigkeitsbereich leben über Menschen. Jährlich findet in Kelkheim der Kultursommer am Rettershof statt. Der Rettershof ist ein ehemaliges Prämonstratenser Kloster, Hofgut und Schloss. Neben dieser Veranstaltung findet dort auch das traditionelle Handwerkerfest statt, das die historischen Zusammenhänge der „alten Möbelstadt Kelkheim“ näher beleuchtet. Im Jahr 2013 wurden im Stationsbereich Straftaten angezeigt. Das sind 12,3% der Gesamtkriminalität. Darüber hinaus wurden 658 Verkehrsunfälle registriert, davon 92 Verkehrsunfälle mit 16 schwer und 104 leicht verletzten Personen. Anschrift:Fischbacher Straße Kelkheim Telefon: / Leiter:EPHK Manfred Braun Telefon: /

17 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Regionaler Verkehrsdienst Dienststelle und Dienstbezirk Der Regionale Verkehrsdienst (RVD) betreut mit zwölf Beamten/-innen das gesamte Gebiet der Polizeidirektion Main-Taunus. Der RVD gliedert sich in die Sachbereiche allgemeine Verkehrsan- gelegenheiten, Zentraler Verkehrsunfallfluchtdienst, Geschwindigkeits- überwachung, elektronisch-statistische Aufbereitung von Verkehrs- unfällen, deren Auswertung und Analyse (EUSka) sowie eine stationäre und eine mobile Jugendverkehrsschule. In der Jugendverkehrsschule werden die Schulkinder in theoretischem und praktischem Unterricht zu einem verkehrsgerechten Verhalten angehalten. Die Sachgebiete Verkehrsunfallforschung und Verkehrs- unfallstatistik werten die Verkehrsunfälle aus und erfassen sie statistisch, um geeignete Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrs- sicherheit einleiten zu können. Durch den RVD werden Geschwindigkeitsüberwachungen durch- geführt, teilweise auch in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Polizeistationen. Bei der Polizeidirektion Main-Taunus gibt es ein mobiles Radargerät, ESO µ p 80 und drei Radarpistolen (2 x Laser- patrol und 1 x Riegl). Anschrift:Frankfurter Straße Hattersheim Telefon: / Leiter:PHK Thorsten Nordholt Telefon: /

18 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Regionale Kriminalinspektion (RKI) Dienststelle und Dienstbezirk Die Regionale Kriminalinspektion (RKI) mit Sitz in Hofheim betreut mit 61 Beamten/-innen und sechs Verwaltungsangestellten den gesamten Main-Taunus-Kreis. Schwere und Intensität sind ein Kriterium dafür, ob die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zum Einsatz kommen. Dabei geht es nicht nur um Mord und Totschlag. Die Kriminalpolizei hat es mit allen Formen der Kriminalität zu tun. Sie ermittelt bei Rauschgift-, Umwelt-, Wirtschaftskriminalität sowie bei Diebstählen, Brandstiftung, Sexual-, Staatsschutz-, Fälschungs- und Betrugsdelikten. Im Jahr 2013 hat die RKI Delikte bearbeitet. Davon wurden geklärt. Die Aufklärungsquote lag bei 66,3%. Die Regionale Kriminalinspektion ermittelte insgesamt 997 Tatverdächtige. Davon waren 35,7% nichtdeutsche Tatverdächtige. Anschrift:Zeilsheimer Straße Hofheim am Taunus Telefon: / Leiterin:KOR´in Anke Schumacher Telefon: / 2079 –

19 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Die Aufklärungsquote (AQ) im Kreisgebiet konnte von 58,1% auf den historischen Spitzenwert von 59,8% gesteigert werden lag die AQ bei 33,3% und zum Zeitpunkt der Neu- organisation der Hessischen Polizei in 2001 noch bei 34,6%. Seit 2008 liegt sie über 50%. Kriminalitätsentwicklung Die Fallzahlen im MTK fielen von im Jahr 2012 auf im Jahr 2013 (-5,5%). Im Land Hessen reduzierten sich die Straftaten um 2,2% (Rückgang von Fällen in 2012 auf in 2013). 20 Die AQ wird entscheidend durch die Entwicklung im Diebstahlsbereich bestimmt, dessen Anteil an den Ge-samtstraftaten im Main-Taunus-Kreis 44,9% beträgt. In Hessen liegt der Anteil der Diebstahlsdelikte an den Gesamtstraftaten lediglich bei 37,5%.

20 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Straftatenobergruppen der PKS 2013 für den Main-Taunus-Kreis Zu- und Abnahmen von 2012 auf 2013 Straftaten gegen das Leben (0,0 %) Straftaten gg. die sex. Selbstbest. (0,8 %) Roheitsdelikte (13,0 %) Diebstahl ohne erschw. Umstände (23,3 %) Diebstahl unter erschw. Umständen (21,6 %) sonst. Straftat- bestände StGB (18,7 %) Strafrechtliche Nebengesetze (5,2 %) 2013 (44,9%) Vermögens- u. Fälschungsdelikte (17,4 %)

21 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Häufigkeitszahlen 2012 und 2013 im Vergleich (Häufigkeitszahl: Straftaten pro Einwohner)

22 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Pressekonferenz am zur Vorstellung der PKS 2013 S t r a f t a t e n % AnteilVersucheAufklärung Erfaßtean allen FälleTatenFällein %Fällein % PlatzStraftaten gesamt ,08778, ,8 1Sachbeschädigung120211,5110,930625,5 2Ladendiebstahl6716,4142,160890,6 3(vorsätzliche leichte) Körperverletzung6216,0254,059095,0 4Wohnungseinbruchdiebstahl6105,925341,524840,7 5Diebstahl in/aus Dienst-/Büroräume pp5805,613723,632455,9 Gesamtwerte TOP , ,4 6Diebstahl in/aus Kraftfahrzeugen5054,87815,417334,3 7Diebstahl von Fahrrädern/unbefugte Ingebrauchn.4374,220,57517,2 8Diebstahl von unbaren Zahlungsmitteln4164,020,56515,6 9Beleidigung3253,100,029791,4 10Rauschgiftdelikte nach BtMG3223,100, ,0 Gesamtwerte TOP , ,9 11Sonstiger Warenkreditbetrug2942,851,721974,5 12Diebstahl an Kraftfahrzeugen2962,851,75919,9 13gefährliche/schwere Körperverletzung2752,63713,524288,0 14Unterschlagung1931,900,010654,9 15Bedrohung1831,800,017092,9 16Taschendiebstahl1631,621,22213,5 17Diebstahl in/aus Gastst./Hotel pp.1551,52314,83321,3 18Diebstahl in/aus Bodenr./Keller pp.1231,22520,34536,6 19(Betrug) rechtsw. erl. unbarer Zahlungsmittel1001,066,04949,0 20Raub/räub. Erpressung / räub. Angriff640,61015,63250,0 Gesamtwerte TOP , ,9 TOP-Straftaten des Main-Taunus-Kreises 2013

23 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Verkehrsunfälle Main-Taunus-Kreis (3.327) Verkehrsunfälle Main-Taunus-Kreis (3.327) VU mit Personenschaden (497) 541 VU mit Personenschaden (497) 541 Schwerverletzte (102) 112 Schwerverletzte (102) 112 Leichtverletzte (516) 610 Leichtverletzte (516) 610 Verletzte Personen (618) 723 Verletzte Personen (618) 723 Getötete (5) 1 Getötete (5) 1 Wildunfälle (180) 172 Wildunfälle (180) 172 Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (1.460) Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (1.460) Anteil am Gesamt (43,8%) 42,5% Anteil am Gesamt (43,8%) 42,5% VU unter Drogen (12) 7 VU unter Drogen (12) 7 VU unter Alkohol (94) 78 VU unter Alkohol (94) 78 Folgenlose Rauschfahrten (276) 234 Folgenlose Rauschfahrten (276) 234 Verkehrsunfallstatistik (2012) und 2013 Die nachfolgende Übersicht zeigt in der Gegenüberstellung der Jahre 2012 (jeweils in Klammern) und 2013 die Entwicklung der Verkehrsunfälle im Main-Taunus-Kreis.

24 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Hauptunfallursachen Verkehrsunfallstatistik MTK 2013

25 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Verkehrsunfallentwicklung im Main-Taunus-Kreis Anteil der Unfallfluchten im Bundesgebiet: 21,4 % Anteil der Unfallfluchten in Hessen: 29,4 % Anteil der Unfallfluchten an den Gesamtunfällen im MTK: 42,4 % Aufklärungsquote bei den Unfallfluchten im MTK: 39 % Gesamtzahlen und Verkehrsunfallflucht

26 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Verkehrsunfallentwicklung in den Kommunen Unfallhäufigkeitszahlen 2012 und 2013 im Vergleich (Zahl der Verkehrsunfälle auf Einwohner)

27 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Pressekonferenz Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2012 Verkehrsunfallentwicklung in den Kommunen in 2013

28 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s 31

29 Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Ziele 2014 der PD Main-Taunus Kriminalitäts- bekämpfung Verkehrs- sicherheitarbeit Bürgerservice und Bürgernähe TOP 20 WED ED aus Pkw ED-B. Spusi DNA Islamismus Vermögensabschöpfung Intensivtäter VU mit schwe- ren Personen- schäden Kontrolldruck Geschwindig- keit Alkohol Drogen Gurt Handy Ladungssicherheit Schwertransporte Lenk- und Ruhezeiten Manipulation an Kontrollgeräten VU-Flucht VU-eigen Schutzfrau/-mann vor Ort Mobile Wache Optimierung der Kriminalitätsbekämpfung SB Verbesserung der Verkehrssicherheitsarbeit Gemeinsames Vorgehen Netzwerkarbeit Prävention Präventionsräte Mobile Sozialarbeit Verstärkung der Ordnungspolizei Sicherheit an Schulen Vernetzung von Projekten u. Organisationen GED Umsetzung des Leitbildes 29

30 31

31 Aufklärungs- und Präventionsmaßnahmen Beseitigung von Verkehrsunfallpunkten Verkehrserziehung in Kindergärten Verkehrssicherheitsarbeit an Schulen Fahrradausbildung an Grundschulen Schulwegsicherung Intensivierung der Verkehrsüber- wachung mit den Schwerpunkten: Geschwindigkeit Alkohol und Drogen Sicherheitsgurte Schutzhelme Handy Bekämpfung der Hauptunfallursachen Für Raser Für Handy am Steuer Für Drogen Bitte anschnallen Bitte unterstützen Bitte aufeinander Rücksicht nehmen Für Alkohol am Steuer Reduzierung der Fluchtunfälle Untersuchung der VU-Flucht Entwicklung einer Konzeption Senkung der Verkehrsunfälle mit schweren Personenschäden Reduzierung der Wildunfälle

32 Für Einbrecher


Herunterladen ppt "Präsentation der PD Main-Taunus, Stand: Oktober 2014 P o l i z e i d i r e k t i o n M a i n – T a u n u s Agenda 2 3Begrüßung 4Lage des Main-Taunus-Kreises."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen