Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AK Öffentlichkeitsarbeit LSVB Vorstellung neue GL LSVB mögl. Pressereferentin sonstige Tagesthemen 27.01.2016 München Moderation: Christian Marguliés.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AK Öffentlichkeitsarbeit LSVB Vorstellung neue GL LSVB mögl. Pressereferentin sonstige Tagesthemen 27.01.2016 München Moderation: Christian Marguliés."—  Präsentation transkript:

1 AK Öffentlichkeitsarbeit LSVB Vorstellung neue GL LSVB mögl. Pressereferentin sonstige Tagesthemen München Moderation: Christian Marguliés

2 Anwesenheit AK Mitglieder Siegfried Blach, Traunstein (entschuldigt) Willi Eichhorn, München Henning Ilmer, Bad Wörishofen (entschuldigt) Christian Marguliés, Nürnberg Hanka Schmitt-Luginger, Gilching Heinz Schreiner, Taufkirchen/Vils (entschuldigt) Jürgen Wilhelmi, Nürnberg Franz Wölfl, Landshut AK Öffentlichkeitsarbeit

3 Tagesordnung 1.Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom Kurze Vorstellung unserer neuen Geschäftsführerin, Frau Renate Reyer-Gellert (ca. 15 Min. momentan noch auf Anfrage) 3.Vorstellung der freien Journalistin, Frau Simone Bauer, als Beispiel für eine mögliche „Pressesprecherin“ (ca. 30 Min.); Vgl. auch Prot. 5.2.a, Hr. Eichhorn) 4.Abstimmung über das weitere Vorgehen in Sachen Pressearbeit (ca. 15 Min.) 5.Check der im Protokoll angesprochenen Sofortmaßnahmen (ca. 30 Min.) 6.Mittagessen (ca. 12:30 Uhr) 7.Check „Sonstiges“ vom Stand Themen für den Vorstand 9.Zielsetzung, Zielgruppen, Positionierung der LSVB (weitere Bearbeitung durch Workshopteilnehmer: Thema aufgeschoben auf nächste AK-Sitzung 10.Weiteres Vorgehen + Folgetermin AK Öffentlichkeitsarbeit

4 Vorstellung Fr. Bauer (I) 41 J., freie Journalistin, seit 12 J. Pressearbeit, eigene Agentur Studium: mag. Germanistik + Soziologie, interkulturelle Kommunikation Bisher vornehml. für Münchener Wochenanzeiger geschrieben; kein TV/Rundfunk Ideen: – Jahresthemen planen – Gut aufbereitete Artikel – Interviewpartner anbieten – Auf bayernweiten LSVB-Presseverteiler kann zugegriffen werden (in Geschäftsstelle + u.a. Zimpel) – Aufgabe auch: Herausarbeiten der persönlichen Ansprechpartner insbesondere bei den kleineren lokalen Redaktionen – Beobachtung/Bearbeitung Seniorenthemen generell (Rente, Krankenkassenbeiträge,….) Stundenlohn zur Zeit ca. 35,- €; Ersatz Reisekosten Büro bei Agentur zu Hause; verfügbar für Auswärtstermine AK Öffentlichkeitsarbeit

5 Vorstellung Fr. Bauer (II) Enge Zusammenarbeit mit Vorstand, Geschäftsstelle, Redaktionsteam LSVB Seniorenerfahrung (Mutter Demenz, Vater; auch schon Artikel geschrieben) Digital Fotografieren gut möglich Guter möglicher Einstieg zum : Neuwahlen Vorstand LSVB Simone Bauer; Agentur für Presse, PR und Marketing; Zugspitzstr. 29, Karlsfeld; Tel – ; mob – ; Kurzbeurteilung AKÖ intern: Positiv: Schon geschrieben, eigene Agentur, private Seniorenerfahrung, engagiert, lernbereit, formbar, Kenntnis Presserecht Ungünstig: keinerlei Erfahrung TV/Rundfunk (aber lernbar), keine Arbeitsprobe Unsicher: Vernetzung? Kopie Arbeitsproben wünschenswert (Hr. Wilhelmi fordert neu ab von Fr. Bauer + ergänzende Diskussion Erfahrung Neue Medien: Ergebnis pos.; siehe Anl. vom ) AK Öffentlichkeitsarbeit

6 Vorstellung Fr. Bauer III Vorschlag weiteres Vorgehen AKÖ LSVB intern: Klärung presserechtliche Ansprüche für Artikel/Fotos der „freien Pressesprecherin“ für Veröffentlichungen in der Presse oder unabh. davon im Internet; vereinbaren: Fotos und Artikel gehören uns Für ganze Tage Tagessatz vereinbaren (z.B. bei Teilnahme an Bezirksversammlungen) Vertrag mit Agentur schließen, Werkvertrag? (Hr. Wilhelmi erbringt Redaktionsvertragsmuster; Kommentar und Muster J. Wilhelmi vom siehe Anlage) AK Öffentlichkeitsarbeit

7 Vorstellung Fr. Reyer-Gellert Frau Reyer-Gellert hat sich dem AK dankenswerterweise persönlich vorgestellt Auf Details wird im Protokoll verzichtet. Beeindruckt haben die umfassenden Erfahrungen im beruflichen (z.B. öffentliche Institutionen) und im ehrenamtlichen Bereich, die ideale Voraussetzungen für die Arbeit bei der LSVB beinhalten Der AKÖ kann wegen der begrenzten Arbeitsstunden von Frau Reyer-Gellert nur vorsichtig anmerken, dass eine vorläufige weitere direkte Zusammenarbeit mit ihr im AKÖ LSVB gerade aufgrund der umfassenden Kenntnisse sehr empfehlenswert wäre und schließlich auch direkt die Zukunft ihres eigentlichen Arbeitsgebietes betreffen würde. Es würde sich um ca. 6h Arbeitsaufwand pro AK Workshop handeln. AK Öffentlichkeitsarbeit

8 3a.Check Sofortmaßnahmen Zielsetzung, Zielgruppen, Positionierung ? (weiter AK-Sitzung ) Dringende Forderung der Wahl eines Medienreferenten als Mitglied des Vorstands der LSVB (sollte möglichst vor Ort in München sitzen); Fr. Simone Bauer wird dem Vorstand für die Sitzung im März als Pressereferentin vorgeschlagen (Eichhorn) Fr. Schmitt-Luginger sendet LSVB-CD den AK-Mitgliedern; zurückgestellt bis zur aktuellen Überarbeitung der CD Klärung neue Konkurrenzvereinigungen in Bayern (Wilhelmi): Ergebnis: Seniorenbüro Bayern; Mitgliederliste (20) als eingescannte Kopie beigelegt; LaS der BaS (Landesarbeitsgemeinschaft und Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros), eingescannte Kopie. Bitte an AK-Teilnehmer, sich in der EFI- Projektdatenbank anzumelden: (erledigt, siehe Vorstandsliste Punkt 6 in diesem Protokoll); noch offen: Ilmer; Schmitt-L. u. Eichhorn sagen no)www.efi-wap.de AK Öffentlichkeitsarbeit

9 3b. Sofortmaßnahmen Aktive Beteiligung an Messen (passiv, durch aktive Besuche der Vorstandsmitgl. + sonst. Mitgl.+ Bericht mit Ziel des Einholens von Informationen; Abklärung mit neuer GF) – Consozial/Nürnberg (gemeinsam vertreten mit LBE/Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement – Seniorentage/Frankfurt? – Auf Messe 66 schon heute als LSVB dort vertreten – Mögliche Ziele einer Messebeteiligung Messenliste von der BAGSO/Prüfung, welche davon interessant/Prüfung Beteiligungen an vorhandenen Ständen oder Gemeinschaftsstände/Prüfung anderer Formen der Präsentation auf diesen Messen/Kostenschätzung Ilmer Messeliste Deutschland: M+A Messeplaner mit wesentlichen Messen: kostenpflichtig; Hr. Ilmer hat neuen Kalender Vorliegen; Hr. Ilmer liefert Vorschlag in nächstem AKÖ in 2016; z.B. sinnvolle Beteiligung od. nur Einzelbesuch und Bericht/Abhandlung LSVB Nachrichten Wilhelmi: Zusammenstellung mögliche Messepräsentation; Vorlage Di erfolgt; Anlage Protokoll vom !) Virtuelles Redaktionsteam Gründungsbroschüre: Ltg. Hr. Kreuz + Frau Reyer-Gellert alle AK-Mitglieder arbeiten die bisherige Broschüre durch und senden Änderungs-/Ergänzungsvorschläge; Ziel: Neue Broschüre bis Jahresende fertig gedruckt (RS Hr. Kreuz morgen Fr. Schmitt-Luginger Sachstand; ansonsten weiteres Vorgehen nächster AK); Erweiterung als „Handbuch“ und neue Dreiteilung: „Wie gründe ich, was mache ich, wie agiere/formuliere ich?“ (Mit enthalten könnte eine Anleitung zur erfolgreichen Medienarbeit sein) Anregung neu: Flyer als Anreisser/Einstieg in das Thema Gründung SV erstellen; Hr. Eichhorn holt sich Auftrag vom Vorstand (WV nächster AK); Vorschlag: Herr Eichhorn erstellt einen Leitfaden für das Internet (pdf) bis zur nächsten Arbeitssitzung des AK; Vorteil: zunächst keine Druck- und Personalkosten AK Öffentlichkeitsarbeit

10 3c. Sofortmaßnahmen Postverteiler der Geschäftsstelle der LSVB überprüfen und regelmäßig aktualisieren (Prioritäten: LSVB-Mitglieder, Ansprechpartner aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Bezirkssprecher der Regionen, Ansprechpartner für Senioren etc…); Aufgabe Geschäftsstelle selbst, Erstellung eines Standardformschreibens zur Adresspflege (aktuelle Adressen mit Ansprechpartnern /Zuständigkeiten etc. sind das „Kapital“ der LSVB und einer guten Öffentlichkeitsarbeit), RS mit Frau Reyer-Gellert erfolgt; Bericht Zwischenstand zum nächsten AK. Visionen im Sinne von Jahresthemen für LSVB Tagungen und Lobbying wünschenswert (Vorstand); Fr. Schmitt-Luginger stellt Antrag als Tagesordnungspunkt für die nächste Vorstandssitzung); Die folgenden Vorschläge werden Von FR. Schm.-Lug mit eingebracht. Alle Jahresthemen bis noch nicht abschließend behandelt. Siehe auch nächsten Punkt. Jahresthemen; daraus können dann Jahreslosungen und „Jahresfahrpläne“ entwickelt werden. Ansatzpunkte: Mitgliederinteressen, aktuelle Themen der Ministerien,…) – Vorschlag Schmitt Luginger: Jahresveranstaltung „Gesund und fit im Alter“; Wilhelmi: Bewegungsparcours) Geht als Vorschlag 1 (mit abgewandeltem Titel) in den Vorstand – Vorschl. Kreuz /Marguliés: Wohnen im Alter/Wohnraumberatung/Nahversorgung/bezahlbarer Wohnraum/technische Assistenzsysteme… – Vorschl. Wilhelmi: Internet/PC/soziale Medien Geht als Vorschlag 2 in die nächste Vorstandssitzung – Vorschl. Wilhelmi: Radfahren, aber mit Köpfchen (in Vorschlag 1 mit reinnehmen) – Vorschl. Schmitt-Luginger: Altersarmut AK Öffentlichkeitsarbeit

11 3d. Sofortmaßnahmen Bearbeitung aktuelle LSVB Nachrichten bis zur Gründung eines neuen offiziellen Redaktionsteams (Übergangslösung): Wunsch für Übergangslösung: – Hilfe bei Auswahl und Priorisierung der Artikel/Texte (Sichtung; Auswahl selbst) – Hilfe beim Redigieren der vorgelegten Texte (Kürzen, Rechtschreibprüfung) – Weitere Beiträge ggfs. liefern (aktuelle Themen wie „Wohnraumberatung“, „Computer/PC“, … = Hilfe bei der Festlegung von gewünschten aktuellen Themen; Beschaffung von entsprechenden Beiträgen; Planung 2016) – Hr. Wilhelmi berichtet zum weiteren möglichen Procedere in einer der nächsten AK Sitzungen – Kleines Redaktionsteam + neue/r Geschäftsführer/in treffen sich zu einer Redaktionssitzung zu den nächsten LSVB Nachrichten zwecks Jahresplanung und Artikelsichtung/-auswahl (Termin: Di, , Schellingstr. 155, München, Raum ? Fr. S-L); Fr. Schmitt-L., Jürgen Wilhelmi, Christian Marguliés, Wölfl, Fr. Reyer-Gellert, Fr. Obst) AK Öffentlichkeitsarbeit

12 5.1. Check Sonstiges vom Fundraising für zweckgebundene Veranstaltungen? (Achtung: Abstimmung mit StMAS) – AK Fundraising? Neu : Idee Hr. Kreuz „Förderverein für Spenden“ (siehe 2. aktuelle Themen Vorstand) – noch offen; Hr. Wölfl klärt Ergebnis des Gesprächs im Sozialministerium bis nächsten AK) Vernetzung mit anderen Bundesländern? (Vorstandsarbeit) Weitere Verbandstage organisieren? Einheitliche Sprachregelungen, Einheitlichkeit? Chance: Begriffskatalog für im Verband verwendete Begriffe entwickeln Vorschlag Hr. Kreuz: dreiteiliges „Handreichung/Infobroschüre“ mit allen wesentlichen LSVB Themen für alle Mitglieder erstellen, aber auch zur Akquisition neuer Mitglieder wird im Rahmen der späteren Umsetzungsphase behandelt AK Öffentlichkeitsarbeit

13 5.2.a. Themen für den Vorstand Zur Beschlussfassung Vorstand: Gründungsbroschüre „Kommunale Selbstverwaltung“ aktualisieren. Dringende Forderung der Wahl eines Medienreferenten (erl. mit Fr. Simone Bauer) AK Öffentlichkeitsarbeit

14 5.2.b. Themen für den Vorstand Einsatz von Praktikant(inn)en angehen? (nicht machbar, da die Geschäftsstelle nicht ständig besetzt ist = Bedingung bei Sozialpraktika); neuer Vorschlag: Diplomant/in, der/die z.B. LSVB evaluiert. Fr. Schm.-Lug. Macht Anfrage bei kath. Stiftungsfachschule zu einer Masterarbeit. Abst. nächster AK Wer vertritt die LSVB in offiziellen Gremien wie BAGSO und BAG/LSV oder bei wichtigen Messen/Veranstaltungen (z.B. Seniorentage in Frankfurt)? – Organigramm oder Liste aller relevanten Seniorenvertretungen auf Bundes- und Landesebene; Information aller Mitglieder darüber ( offen) Zur besseren Bewertung der LSVB Nachrichten sollte ein Arbeitsteam zum Relounge (Neuüberarbeitung) eingesetzt werden (Vorschlag: Einsatz von LSVB- Mitgliedern) ( offen) Internetauftritt: sehr empfehlenswert ist der Einsatz eines internen Teils (Intranet), z.B. für interne Termine, AK-Veröffentlichungen, Reisekostenformulare etc. ( : wurde angesprochen und wird evtl. realisiert, aber noch offen) Interne Strategieklausur mit Vorstand und AK-Mitgliedern 2 Tage auswärts nach der Neuwahl (Finanzierung evtl. anteilig privat) (27.01.: verschoben bis nach Neuwahl Anfang Mai) AK Öffentlichkeitsarbeit

15 7. Weiteres Vorgehen Folgetermine in München, Schellingstr. 155 – Di, – Mi, AK Öffentlichkeitsarbeit


Herunterladen ppt "AK Öffentlichkeitsarbeit LSVB Vorstellung neue GL LSVB mögl. Pressereferentin sonstige Tagesthemen 27.01.2016 München Moderation: Christian Marguliés."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen